AKTUELLE PRESSE

Sie finden hier ausgewählte Beiträge aus dem Print- und online-Publishing, die über CLP berichten, in denen CLP zititert wird oder in denen CLP veröffentlicht hat. Sie finden uns in allen wichtigen Medien rund um die Legal Branche.

Sollten wir in Ihrem Lieblingsmedium noch nicht vertreten sein, kontaktieren Sie uns bitte! 

Anfragen zu Interviews und Fotos richten Sie bitte an office@coachingforlegals.com.

CoachingMagazin 09/2017

Dr. Tutschka zum neuen Konzept des "Coachingtages".

ePaper
Coachingtag.com, Tutschka

Teilen:

DjbZ 03/2017

Dr. Tutschka zu "Female Leadership im Legal Sector".

ePaper
Female Leadership im Legal Sector, Tutschka

Teilen:

MyQ-Blog, 09/2017: Coaching- ein Baustein der Weiterbildung

Am 24. November 2017, parallel zur myQ Messe in München, lädt die ICF Deutschland zum jährlich stattfindenden Coachingtag ein – diesmal zu den Themen „Zukunft Weiterbildung“ und „QualitätsCoaching“. Wie relevant Weiterbildungsmaßnahmen für die berufliche, als auch persönliche Entwicklung sind und welche Rolle Coaching dabei spielt, wollen wir von Frau Dr. Geertje Tutschka im Interview erfahren. Sie ist die Vorstandsvorsitzende der ICF Deutschland und selbst als Coach tätig... 

Was ist Ihnen Ihr Kanzleimarketing wert?

Dr. Tutschka zur Bedeutung der Strategieentwicklung im Kanzleimarketing und den neuen Möglichkeiten im online-Marketing. Sie schlägt damit eine Brücke zu Ihrem Beitrag im eBook "Kanzleimarketing" des DAV (2016) sowie Ihren Studienunterlagen für den Masterstudiengang Recht an der FU Hagen zum Thema "Kanzleistrategie und -marketing" für das kommende Semester.

Wirtschaft und Weiterbildung 07/2017

In der Rubrik Training und Coaching inteviewt Haufe Dr. Tutschka zu Ihrer Rolle als Vorstandsvorsitzende des Berufsverbandes ICF Deutschland und der Zukunft der Coaching- und Beratungsbranche.

Interview Tutschka 07/2017
ww07-0817_54-57_Interview ICF.pdf
PDF-Dokument [305.3 KB]

Xing Coaches Magazin 06/2017

Im Artikel "Coaching vs. Beratung - eine Frage der Perspektive" beschreibt Frau Tutschka wieviel Coaching in jeder Beratung steckt.

Anwaltsblatt 05/2017

In "Anwältinnen im internationalen Vergleich" zitiert Prof. Dr. Harald Koch, Humboldt-Universität Berlin sowohl unseren Artikel "Jurist oder Juristin - (k)ein Unterschied" von 2015  als auch unseren gleichnamigen Workshop auf dem Österreichischen Anwaltstag 2014.

Training aktuell 05/2017

Dr. Tutschka berichtet vom Global Leaders Forum des ICF in Warschau, auf dem Sie als Vertreter des deutschen Berufsverbandes professioneller Coaches geladen ist.

Kanzleimarketing.de 02/2017

Das neue Portal Kanzleimarketing.de veröffentlicht in einer seiner ersten Ausgaben unseren Beitrag zur Marketingstrategie für Kanzleien und zitiert gleichzeitig unseren Beitrag aus  dem eBuch "Kanzleimarketing kompakt" vom AnwaltsVerlag.

Training aktuell 11/2016

Dr. Tutschka wurde zur VorstandsVorsitzenden des ICF (Chapter Germany) gewählt. Die Internationale Coach Fderation ist der größte non-profit Berufsverband professioneller Coaches weltweit.

Österreichisches Anwaltsblatt 07/2016

"Als einer der insgesamt siebzig Aussteller präsentierte sich auch wieder das Salzburger Unternehmen CLP (Coaching for legal professionals) mit Kanzlei-Seminaren, -Teamevents, -Incentives und der JurCoach-Ausbildung dem juristischen Fachpublikum – diesmal als Prämiumaussteller in Topposition direkt gegenüber dem Veranstalter..."

NJW 24/2016 (Sonderbeilage Coaching für Juristen)

"Eine Kanzlei ist ein Unternehmen. Es geht um Zahlen, um wirtschaftlichen Erfolg. Und um Menschen. Die Produkte der Kanzlei werden schließlich von Menschen produziert: aus Wissen, Können und Lebenserfahrung. Die Mitarbeiter sind Ressource und Kapital zugleich. Und die Produkte gestalten Menschenleben. Eben wie bei einer Mannschaft. 

Doch wie wird aus einem Team ein gutes Team? Unsere Nationalelf, „Die Mannschaft“ hat intensive Team-Trainings hinter sich: Europameister wird man nicht allein.

Eine erfolgreiche Kanzlei auch nicht. Wann haben Sie das letzte Mal in Ihr Team investiert? Nach dem Spiel ist vor dem Spiel..."

CLP-JurNews 01/2016

Unser ePaper CLP-JurNews startet mit einer Sonderausgabe im Mai als Premiere pünktlich im Vorfeld des Deutschen Anwaltstages und erscheint seit Juni 2016 regelmäßig immer freitags als Zusammenfassung unserer (online-) Artikel, Events und Kommentare. Schnell erobert es sich einen festen Leserkreis in Ergänzung zu unserem e-Newsletter (alle 2 Monate) mit Terminen und Veranstaltungen von CLP und unserem Blog JurCoach (2 Mal wöchentlich) mit Beiträgen und Artikeln rund um den anwaltlichen/juristischen Beruf.

Kanzlei-Job.de, 02.05.2016

Unser Artikel "3 Karriertipps für JuristInnen", in welchem wir Frau RAin Dr. Kosa (ehemals RAe Schönherr, Wien) vorstellen, erreicht auf Anhieb die größte Leserschaft, die jemals ein Beitrag auf Kanzlei-Job.de erzielte.

JuraBlogs, 27.04.2016

"Justitia, wir haben ein Problem" - eine Replik zur Kolumne der NJW 15/16 - ist einer der erfolgreichsten Artikel und wird gleichzeitig auf mehreren Plattformen präsentiert, wo er insgesamt über 5.000 Leser erreicht und die höchste "Like-Quote".

Huffington Post, 30.03.2016

Am 30.03.2016 finden Sie uns gleich mit zwei Artikeln aus unserem Blog JurCoach in der Huffington Post:

- mit "Change is not in our DNA"

- mit "Diversity in Deutschen Kanzleien"

Huffington Post, 08.03.2016

Pünktlich zum Weltfrauentag am 08.03.2016 zitiert uns die Huffinton Post mit unserem topaktuellen Artikel von Frau RAin Dr. Schönbohm, LL.M. aus unserem Blog JurCoach "Erfolg im Anwaltsberuf ist kein Zufall". Vielen Dank!

Soldan Insight, 25.02.2016

"Und tatsächlich fordern es selbst Mandanten von der Legal Branche bereits ein:

Unternehmensrechtsabteilungen entscheiden bewußt, nur externe Rechtsberater mit ebenso gemischten Teams zu beauftragen. Und auch dem Einzelmandant ist es in bestimmten, besonders sensiblen Rechtsgebieten wie dem Familienrecht alles andere als egal, ob er von einem Anwalt oder einer Anwältin vertreten wird.

Will eine Kanzlei erfolgreich und zukunftsfähig sein, wird sich sich also dem Thema Gender Diverstiy und Equality nicht verschließen können. Dr. Tutschka ist Rechtsanwalt in Deutschland und Österreich. Als ICF-Businesscoach und Kommunikationstrainer für Anwälte und Juristen begleitet sie mit CLP Kanzleien bei der Entwicklung ihres Potenzials. Sie ist seit 2015 Top100 Trainer der Trainer Excellence, gefragte Referentin und KeynoteSpeakerin im In- und Ausland."

Haufe, (Professionelles Kanzleimanagement) 17.12.2015

"Junge Juristen lernen in der Ausbildung, dass sie ihren Traumberuf mit juristischer Tätigkeit entfalten, also in der Sachbearbeiterposition, nicht im Kreieren ihrer persönlichen Kanzlei-Vision. Aber gerade Zielsetzung und Strategie entscheiden vom allerersten Tag der Kanzleigründung an über den wirtschaftlichen Erfolg und die Zukunft der Kanzlei."

Legal Tribune online (LTO) 16.11.2015

"Unternehmen setzen in schwierigen Verhandlungssituationen ganz bewusst einen Anwalt oder eine Anwältin ein. Mandanten fühlen sich im Trennungsfall ganz unabhängig von der beruflichen Qualifikation besser von einem Anwalt oder aber einer Anwältin vertreten. Alles Kopfsache? Nein, wie Dr. Geertje Tutschka, Rechtsanwältin und Kommunikationstrainer für Anwälte und Juristen, weiß."

Huffington Post, 14.10.2015

"Um berufliche Ziele zu erreichen, gilt Coaching als probates Mittel. Zunehmend beauftragen auch kleine und mittelständische Unternehmen, öffentliche Behörden, Bildungsträger oder Krankenhäuser Coaches. Coaching ist der Megatrend der Weiterbildung. Dennoch hört man den Sprecher der Wissenschaftssendung "Coachingwahn" am 01.10.2015 in 3sat im Hintergrund besorgt resümieren: "prinzipiell kann jeder als Berater tätig werden und deshalb gibt es in der Branche auch viele schwarze Schafe". Schade, dass sich 3sat mit "Coachingwahn" so wenig Mühe gegeben hat und gedankenlos über "diesen Megatrend der Weiterbildung" schlecht recherchierte Halbwahrheiten, garniert mit Polemik als "3sat-Wissenschaftsdokumentation" ausstrahlt.

Der Erfolgsgeschichte des Coachings, dem "Coachingwahn" wird es keinen Abbruch tun. Allenfalls dem Namen des Senders. Denn im Journalismus ist es wohl wie im Coaching: entweder man arbeitet professionell, Werten und Qualität verpflichtet - oder eben nicht."

EDITION F, 09/2015

"Warum schaffen es trotz gleicher Ausbildung, trotz Frauenquote und Ausbau der Kinderbetreuungsplätze immer noch so wenige Frauen an die Spitze - und in den Anwaltsberuf? Hat Sheryl Sandberg, COO von Facebook und "Superstar der Internetbranche" (Frankfurter Allgemeine Zeitung), am Ende Recht:

Wollen wir Frauen gar nicht an die Spitze ("LEAN IN", 2013)?!

Wollen wir keinen Erfolg? In meiner Rolle als Business-Coach und Trainer von Anwälten und Juristen begleitet mich dieses Thema seit Jahren, wenn es darum geht, meine Berufskolleginnen auf ihrer persönlichen Erfolgsleiter zu unterstützen."

Österreichisches Anwaltsblatt, 09/2015

Eine Rekordbeteiligung erzielte letztlich auch die begleitende Fachausstellung AdvoTec, die größer und umfangreicher denn je war: Waren es auf dem DAT 2014 in Stuttgart noch 40 Aussteller, präsentierten sich nun 70 Aussteller dem juristischen Fachpublikum, unter denen wie immer auch wir als Salzburger Unternehmen CLP mit Coaching und Training für Anwälte und Juristen dabei war.

Neue Juristische Wochenschrift, NJW 24/2015

"Das, was für den Fußballtrainer der Fußballtrainer ist, ist für den Anwalt der Anwaltscoach: Gutes, solides Business-Coaching für Anwälte und Juristen kann nur von Anwälten und Juristen geleistet werden, die wissen, auf was es in unserer Branche ankommt."

Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes, djbZ  12/2014

"Große Beachtung erfuhr der Workshop „Jurist oder Juristin – (k)ein Unterschied” durch Dr. Geertje Tutschka. Dr. Tutschka erforschte, ob es in Österreich im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern spezifische Umstände gibt, die einer Neuzulassung von Anwältinnen entgegenstehen. Die sich anschließende Diskussion thematisierte lebhaft das in der Österreichischen Anwaltschaft bestehende Gender Gap. Obgleich „Gender Diversity im Anwaltsberuf” damit erstmals Thema eines Österreichischen Anwaltstags war und auch das Format eines Workshops beim Anwaltstag neu war, wurde das Angebot sehr gut angenommen. Bereits wenige Wochen nach der Veröffentlichung des Programms war der Workshop ausgebucht gewesen und zwar zu nahezu gleichen Teilen von Berufskolleginnen und -kollegen, unter ihnen der Präsident und viele Länderpräsidenten." 

Österreichisches Anwaltsblatt, 12/2014

"Der Österreichische Rechtsanwaltskammertag hatte das erste Mal im Rahmen eines Anwaltstages einen Workshop organisiert, dementsprechend war das Interesse - gerade zu diesem spannenden Thema (Jurist oder Juristin-(k)ein Unterschied) - sehr groß. Die Referentin Frau Dr. Tutschka präsentierte (auch) die statistischen Zahlen (und) die Diskussion gestaltete sich äußerst lebhaft. Im Ergebnis des Workshops zeigte sich, dass der ÖRAK mit seinem Engagement für die Frau in Rechtsanwaltschaft auf dem richtigen Weg ist." 

Österreichisches Anwaltsblatt, 09/2014

"DAV-Forum: "Women Leaders Today and Tomorrow - Anwältinnen, Unternehmerinnen, Entscheiderinnen" - Offensichtlich ist trotz aller Gleichstellung in Ausbildung und Zugang zum Anwaltsberuf und trotz der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse wie der Einführung von Frauenquoten in der Wirtschaft diese Gelichstellung in den juristischen Berufen und speziell im Anwaltsberuf noch nicht realisiert worden. Es bleibt, den Veranstaltern und Organisatoren Respekt und Anerkennung für die Offenheit zu zollen, mit der sie sich erstmals diesem so wichtigen Thema zuwandten."

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+43 664 3077400

 

schreiben Sie eine mail an office@coachingforlegals.com

Hier finden Sie uns

CLP
Grenzstr. 59
A-5071 Siezenheim

 

Bayerstraße 85

D-80335 München

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

8.00 - 20.00 Uhr

Samstag:

8.00 - 16.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2012-2017 CLP, Tutschka GesbR.